Mein Projekt

Ich arbeite in einem Kinderdorf in Mbigili, in der Nähe von Iringa, im Zentrum Tansanias. Hier leben ca. 60 Waisenkinder zusammen mit den Hausmüttern und Angestellten, den Freiwilligen und dem deutschen Direktor. Die jüngsten Kinder hier in unserem Kinderdorf sind teilweise noch im Säuglings-, bzw. Krabbelalter und die Kinder bleiben meist bis sie 15 oder 16 Jahre alt sind und auf die weiterführende Schule kommen (was dann ein Internat ist, weil es keine in unserer Nähe gibt) oder eine Ausbildung anfangen. Diese Kinder können uns natürlich jederzeit besuchen kommen, so sind in den Ferien dann oft noch ein paar mehr größere Kinder bei uns im Dorf.
Ich bin hier für die Gruppe der Kleinsten in unserem kinderdorfinternen Kindergarten zuständig. Das sind zwischen 5 und 10 Kinder unter 4 Jahren, mit denen ich male, bastele, Spiele spiele, zählen übe und vieles mehr. Außerdem ist es meine Aufgabe, die Kinder auch während ihrer Freizeit zu beschäftigen, mit ihnen zu spielen und mit ihnen für die Schule zu lernen, beziehungsweise das nachzuholen, was die Schule in Tansania nicht abdeckt.

"Meine" Kindergartenkinder beim Malen.
„Meine“ Kindergartenkinder beim Malen.

Mehr zum Projekt: www.mbigili.de

Ein Gedanke zu „Mein Projekt

  1. Liebste Laura!
    Du beschreibst alle so gut und es ist so spannend von Dir und Deine Eindrücke zu erfahren. Welche Weisee fallen so unangenehm auf? Sind es Touristen oder Mitglieder von NGO`s. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Menschen, die interkulturell geschult sind,so unsensibel sein können…
    Wir freuen uns so sehr, dass es Dir dort so gut gefällt und Dir Deine Arbeit so viel Freude macht!!!!
    Un abrazo fuerte, tausend Küsse und ganz liebe Grüße von Opa Peter,
    Deine Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *