Containerankunft und Urlaubsplanung

Letzten Freitag, am Freitag den Dreizehnten, kam der Container aus Deutschland in Mbigili an. Das ist DAS Ereignis des Jahres für alle Freiwilligen in Iringa und Mbigili, weil dann eine große Auspackaktion mit allen Freiwilligen gestartet wird. Gesternabend kamen fast alle der Freiwilligen zu uns ins Kinderdorf um bei der Ankunft heute dabei zu sein, um zu überwachen, was bei uns ausgeladen werden muss, was beim Zoll abhanden gekommen ist (z.B. eine ganze Menge gesponserter, neuer Adidas-Fußballschuhe) und um die schweren Sachen (wie einen großen Anhänger) mit vielen Leuten aus dem Container heben zu können.. In dem Container werden viele wichtige Sachen, die in Deutschland gesammelt wurden, nach Tansania geschifft. Neben dem Anhänger haben wir tonnenweise Klamotten und Schuhe, Wolldecken, Nähmaschinen, Solarpanels, Spielzeug und vieles mehr ausgeräumt und die zwei Stunden nach Ankunft des Containers auch fleißig mit einigen Mamas und manchen Kindern sortiert. Nach getaner Arbeit durfte jeder sich etwas mitnehmen, was er oder sie brauchte.

Jetzt, Ende unseres zweiten Monats hier, fangen die ersten Freiwilligen an von Urlaub zu träumen oder sogar schon feste Pläne zu schmieden. Ob es mit dem Zug an den Lake Tanganyika gehen soll, in Nationalparks oder auf einen Kurztrip nach Kenya, der Kreativität der freiwilligen Deutschen ist da keine Grenze gesetzt. Ich werde demnächst vielleicht mal übers Wochenende mit Kathrin nach Dar Es Salaam fahren. Dort werden wir dann endlich den Strand sehen, unter der Hitze und der Hetze der Großstadt „leiden“ und hoffentlich auch unsere Visa abholen können! Und wir alle Freiwilligen planen Ende Oktober, über Kathrins Geburtstag, in einen nahen Regenwald zu fahren um dort einen Dreitagestrip zu Fuß zu machen. Das wird sicher mega spannend! Ansonsten habe ich noch keine konkreten Reisen geplant und möchte offen sein für Chancen, die mir geboten werden..

Die Zeit rast so unglaublich schnell: SCHWUPPS – ist eine Woche rum – SCHWUPPS – schon wieder die nächste! Jetzt sind schon fast 2 Monate vorbei und die nächsten werden auch schnell vergehen! Sehr bald habe ich schon Geburtstag, dann die Wochenendtrips und dann sind es nur noch zwei Monate bis Weihnachten.. In meinem E-Mail-Postfach sammeln sich die unbeantworteten Mails und ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht übel! Ich komme noch mal irgendwann dazu euch zu schreiben 😉 Ich lese eure Mails aber super gerne und freue mich immer riesig, eine Nachricht von euch zu bekommen.
Heute Abend kommt ein Gast an, der eine Woche lang hier bleibt (er ist der Sohn der verstorbenen Gründerin des Kinderdorfes Ursula Lettgen), für den die Kinder nach dem Abendessen tanzen sollen, deshalb werde ich jetzt schauen, dass sie fleißig ihre Tänze üben. Danach werde ich meine Wäsche waschen, wenn ich dazu komme und früh ins Bett gehen, weil ich morgen wieder mit den Kindern in die Kirche gehe.

Grüßt mir Deutschland und passt gut auf euch auf!
Laura

PS: Es sind wieder neue Fotos in der Galerie, unter anderem von der Ankunft des Containers.. Grüßeee!! (23.09.2013)

Ein Gedanke zu „Containerankunft und Urlaubsplanung

  1. Na du Tiger 😀
    Echt coole Bilder! Bei uns in Deutschland sind jetzt die letzten warmen Tage bevor es richtig schön kalt wird :/ Ich wünsch dir weiterhin alles Gute und pass auf dich auf! :)

    Liebe Grüße Jusdie =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *